Headerbild
Fachschule und Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Logo
Newsbox - Beiträge > FW-Zwettl - Mehr Flexibilität. Mehr Praxis. Mehr Experience
 

FW-Zwettl - Mehr Flexibilität. Mehr Praxis. Mehr Experience

 

Fachschülerinnen sind fit für die Zukunft

Mit dem nächsten Schuljahr wird das Modell Abschluss mit Anschluss an der Fachschule für wirtschaftlich Berufe in Zwettl noch attraktiver. Wir kommen den vielfältigen Bildungswegen und Berufswünschen unserer Schülerinnen und Schüler mit einem erweiterten Schulkonzept entgegen. Abschlusszeugnis nach ein, zwei oder drei Schuljahren und Ausweitung der Praxismöglichkeiten sind die Eckpunkte der Reform.

Der Berufswunsch und der weitere Ausbildungsweg sind am Beginn der Fachschule oft noch nicht klar ausgeprägt. Künftig können unsere Schülerinnen und Schüler ein Abschlusszeugnis auch nach dem zweiten Schulbesuchsjahr erwerben und somit ohne Zeitverlust neue Wege beschreiten.

Als zentralen Wunsch unserer Partner in den Wirtschaftsbetrieben hören wir immer wieder: "Praxis - Praxis - Praxis! Geben Sie den Jugendlichen Gelegenheit, viele Berufsfelder auszuprobieren." Neben der Schnupperwoche in der ersten Klasse werden die SchülerInnen im ersten und zweiten Semester zweiten Klasse und im ersten Semester der dritten Klasse einen Praxistag pro Woche haben. Diesen Tag verbringen sie in einem Betrieb ihrer Wahl, um dort mitzuarbeiten und Abläufe und Anforderungen an den Berufsalltag kennenzulernen.

In den Ferien zwischen der 1. und 2. Klasse (1 Monat freiwillig) und zwischen 2. und 3. Klasse (2 Monate Pflicht) wird wie schon bisher ein Ferialpraktikum absolviert.

Auch in der Schule wird ein Experience-Day für mehr Praxiserfahrung sorgen. Hier wird der an einem Halbtag in der Woche abwechselnd von je einem Lehrer im Block vorbereitet. Da gibt es zB. Lehrausgänge, Workshops, Vorträge, usw.

Der Vorteil für unsere Schülerinnen und Schüler im Modell Fachschule – Abschluss mit Anschluss: Sie machen viele praktische Erfahrungen, lernen Betriebe kennen und die Betriebe lernen die SchülerInnen kennen. Der Übergang von der Schule in die Berufswelt wird damit ein fließender. Im Idealfall könne die Schüler während dieser Praxiszeiten schon ein Unternehmen für den Berufseinstieg finden.

 

 

    
Höhere Lehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Dir. Mag. Gerhard Schenk, Schulleiter
Klosterstraße 10 , A-3910 Zwettl     Tel.: ++43/2822/52 318-18    mail: sekretariat@hlwzwettl.ac.at